Sport und Gesundheit

Sport an der KTG

Der reguläre Sportunterricht für die Jahrgangsstufen 5 bis 13 findet überwiegend in unserer schuleigenen Dreifachhalle oder auf dem Sportplatz statt. Dank einer guten Ausstattung kann eine bunte Mischung aus klassischen Sportarten und neuen Inhalten angeboten werden. Die Schülerinnen und Schüler des 5. und 6. Jahrganges erhalten jeweils halbjährlich Schwimmunterricht.

Ein Highlight stellt für die Klassen 5-10 immer das im Sommerhalbjahr stattfindende Sportfest mit leichtathletischen Wettkämpfen und einem Fußballturnier dar. Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 9 und 10 spielen an diesem Tag gegeneinander Volleyball. Für die Oberstufe gibt es Turniere in den Sportarten Fußball, Volleyball oder Basketball.

Sportlich orientierte Projekttage wie z.B. das Eislaufen in Klasse 8 oder der Kinderfußballtag in Klasse 6 ergänzen den regulären Sportunterricht.

Seit einigen Jahren beteiligt sich die KTG sehr erfolgreich am Sportabzeichenwettbewerb des Stadtsportbundes Krefeld, bei dem jedes Jahr viele Schülerinnen und Schüler das Sportabzeichen ablegen.

In der Mittagspause können verschiedene Sportangebote (z.B. klassenübergreifende Turniere) wahrgenommen werden. Arbeitsgemeinschaften bereichern die Nachmittage unserer Schüler (z.Zt. gibt es Mädchen- und Jungenfußball, Handball, Badminton und Ringen; angeboten werden im Wechsel aber auch Volleyball, Basketball, Hockey, Tischtennis und Hip-Hop).

Der Ergänzungsunterricht im Fach Sport kann ab Klasse 9 gewählt werden und vermittelt gleichermaßen Kenntnisse über gesunde Lebensweisen, testet die eigene Leistungsfähigkeit und gewährt Einblicke in Freizeitsportarten und verschiedene Berufsfelder aus dem Bereich Sport und Gesundheit. Auch der Erste Hilfe Schein wird in diesem Rahmen erworben. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Ausbildung zum Sporthelfer.

Darüber hinaus nehmen verschiedene Mädchen- und Jungenmannschaften regelmäßig erfolgreich am SPARDA-Cup teil. Auch bei den Stadtmeisterschaften konnten unsere Schüler bereits im Fußball, Basketball, Handball, Volleyball und Ringen gute Platzierungen oder sogar Siege verzeichnen. Besonders erfolgreich war 2011 unsere Ringermannschaft, die beim Ländervergleich als Vertreter des Bundeslandes Nordrhein-Westfalen den 2. Platz belegte. Zweimal sogar gelang es Schülern der KTG sich im Fußball für das Bundesfinale des Wettkampfs „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin zu qualifizieren und z.B. 1994 einen tollen dritten Platz zu erringen.

Drogenprävention

Bereits seit 6 Jahren veranstaltet die Kurt-Tucholsky-Gesamtschule gemeinsam mit der Polizei und der Drogenberatungsstelle der Caritas für alle Achtklässler Projekttage zu den Risiken des Drogen- und übermäßigen Alkoholkonsums. Ziel dieser Projekttage ist es, die Schüler stark zu machen und für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol und Drogen zu sensibilisieren. An drei Stationen erhalten die Schüler Informationen, Tipps und ganz persönliche Einblicke in den Umgang mit Alkohol und Drogen. So können sie z.B. am eigenen Leib spüren, wie es sich anfühlt, wenn man nicht mehr ganz Herr der eigenen Sinne ist. Mit den sogenannten „Rauschbrillen“, die den Zustand der Beeinträchtigung bei einer die Blutalkoholkonzentration von 0,8 und 1,2 Promille simulieren, müssen kleine Aufgaben gelöst werden, in Rollenspielen erproben die Jugendlichen Alltagssituationen und in Diskussions- und Informationsrunden erhalten sie Informationen über rechtliche Voraussetzungen.

Seit über 10 Jahren beteiligt sich die Kurt-Tucholsky- Gesamtschule am bundesweiten Wettbewerb der Europäischen Union für rauchfreie Schulklassen Be Smart – Don’t Start. Durch die Teilnahme bei Be Smart soll Schülerinnen und Schülern ein Anreiz gegeben werden, nicht mit dem Rauchen anzufangen und gleichzeitig aufgeklärt werden über die Gefahren des Rauchens bei Kindern und Jugendlichen. Parallel zum Wettbewerb werden begleitende gesundheitsfördernde Maßnahmen in der Klasse durchgeführt.

Ernährung

In Klasse 6 ist der Bereich Ernährung und Verdauung ein wichtiges Thema des NW Unterrichts. In diesem Rahmen findet das Projekt „Das gesunde Frühstück“ statt, das vom Förderverein finanziell unterstützt wird.

Ab Klasse 6 kann im Rahmen des WP- Unterrichtes das Fach Hauswirtschaft (Kochen) gewählt werden, das im halbjährlichen Wechsel mit Wirtschaft und Technik erteilt wird. Dazu steht den Schülerinnen und Schülern eine voll ausgestattete Lehrküche mit 4 Kochbereichen zur Verfügung. Zur Zubereitung ausgewählt werden kalte und warme Gerichte, die zu einer gesunden und verantwortungsbewussten Ernährung anhalten sollen und im Anschluss gemeinsam eingenommen werden. Erkenntnisse des aid Infodienstes zur Ernährungs- und Verbraucherbildung werden dabei ebenso berücksichtigt wie der richtige Umgang mit Küchengeräten und Hygiene.

Darüber hinaus erhalten bereits die jüngeren Schüler in der AG Kochen einen Einblick in die Zubereitung gesunder Ernährung als Basis für ein gesundes Leben. Die Schülerinnen und Schüler lernen, dass vollwertiges Essen und Trinken eine abwechslungsreiche Auswahl beinhaltet und eine angemessene Menge und Kombination nährstoffreicher und energiearmer Lebensmittel eine gesundheitsfördernde Wirkung und eine nachhaltige Ernährungsweise unterstützen.

Schulsanitäter

Die Erstversorgung bei Unfällen, plötzlichen Erkrankungen und die Betreuung von in der Schule erkrankten oder verletzten Personen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes gehören zu den Aufgaben des Schulsanitätsdienstes. Die Schulsanitäter unterstützen das Lehrerkollegium im Bereich der Prävention und Versorgung von Schulunfällen.

Regelmäßig werden Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 bis 10 von ehrenamtlichen Mitarbeitern der Malteser Krefeld in altersgerecht konzipierten Lehrgängen geschult. Zunächst müssen dazu ein Erste-Hilfe-Kurs und die erweiterte Erste Hilfe absolviert werden, bevor die Ausbildung zum Schulsanitäter mit einer praktischen und theoretischen Prüfung erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Neben der täglichen Bereitschaft in den Pausen, welche die Schülerinnen und Schüler selbstständig koordinieren, haben die Sanitäter auch Einsätze bei Schulveranstaltungen wie dem Schulfest, dem Sponsorenlauf, dem Eislaufprojekt der achten Klassen, an Projekttagen und auf dem Sportfest.

Durch das Übernehmen von Verantwortung für die Gemeinschaft werden auch Kompetenzen vermittelt, das Selbstbewusstsein gestärkt und Perspektiven zur beruflichen Entwicklung geboten.

Die Teilnahme am Schulsanitätsdienst ist freiwillig.

Aidsprävention

Ein Projekttag im 8. Jahrgang knüpft an das Grundwissen aus dem Biologieunterricht zum Thema HIV und Aids an und soll den Schülern u.a. die gesellschaftlichen Aspekte im Umgang mit HIV- Infizierten und Aids- Kranken vermitteln. Darüber hinaus werden die Themen Liebe, Sexualität und Freundschaft angeschnitten und einer vertrauten Gruppe erarbeitet, um Vorurteile und Klischees abzubauen. Spielerisch kann in diesem Rahmen auch der Kondomführerschein erworben werden. Fachmännisch betreut werden die Schülerinnen und Schüler von Lehrern der Schule, den Sozialpädagogen und einer Mitarbeiterin der Aids- Hilfe Krefeld.

Gesundheitswoche/Gesundheitstag

Fest im Plan der Schulveranstaltungen verankert findet sich für alle 6. Klassen die Gesundheitswoche, die mit Hilfe verschiedener Fachärzte und Optiker in der Kurt-Tucholsky-Gesamtschule durchgeführt wird.

So stellen sich die Schüler innerhalb dieser Woche einem Augenoptiker vor, der mit einem kurzen Sehtest die Sehfähigkeit überprüft und ggf. bei festgestellter Fehlsichtigkeit an einen Facharzt weiter empfiehlt. Eine Gynäkologin von der Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau spricht mit den Schülerinnen und Schülern über die Themen Verhütung, allgemeine Fragen zur Pubertät, klärt die Mädchen auf über die Gebärmutterhalskrebs-HPV-Impfung und überprüft anhand der Impfpässe der Schüler den aktuellen Stand des Impfschutzes. Der Schulzahnarzt schließlich erfasst Befunde über den Gesundheitszustand der Zähne im Wechsel- und bleibenden Gebiss und empfiehlt bei Behandlungsbedarf schriftlich den Eltern die Art der benötigten Behandlung beim Hauszahnarzt.

In Klasse 7 erteilt eine Medizinerin der “Ärztlichen Gesellschaft zur Gesundheitsförderung der Frau“ an einem Gesundheitstag Auskunft über die Bedeutung der Jugendgesundheitsuntersuchung J1. Die Mädchen erhalten darüber hinaus die Möglichkeit, sich zu den Themen körperliche Entwicklung, verantwortungsvoller Umgang mit Sexualität und Empfängnisverhütung zu informieren.

Fortbildungen für Lehrer

Außer durch Fortbildungsangebote der Bezirksregierung bilden sich die Sportlehrer der KTG ständig weiter durch schulinterne Fortbildungen. So standen zuletzt z.B. Intercrosse, Parcours, Trampolin, Jumpstyle, Abenteuersport, Step-Aerobic, Slackline und Flagfootball auf dem Programm.

Regelmäßig erneuern alle Lehrer der KTG den Erste-Hilfe-Schein.

Neben Fortbildungen im erweiterten Gesundheitsbereich wie z.B. „SchmExperten in der Lernküche“, die vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert werden, oder der Lehrerfortbildung zur Sporthelferausbildung des Stadtsportbundes und des SC Bayer 05 werden regelmäßig zahlreiche weitere Lehrgänge wahrgenommen.

Teilnahme an der Initiative „Fit durch die Schule“

Die AOK Rheinland in Zusammenarbeit mit dem Schulministerium Nordrhein-Westfalen unterstützen vielfältige Angebote im Bereich Sport und Bewegung an der KTG. So schaffte z.B. der SC Bayer mit seinem Sportpark-Mobil ganz neue Bewegungsanreize und Spaßmomente für die Schüler in den Pausen anzubieten. Ebenso erweiterte der SC Bayer in diesem Rahmen mit der Kindersport Akademie KISA den schulischen Sportunterricht um ein wöchentliches Angebot, das die Schüler mit den Anforderungen, Grundideen und Besonderheiten einzelner Sportarten vertraut machte, damit sie auf dieser Grundlage die passende Sportart individuell für sich erfahren können.

Ebenfalls in diesem Rahmen findet die oben beschriebene Sporthelferausbildung statt, die vom Stadtsportbund unterstützt wird.

Auf der Grundlage der vielfältigen Aktionen ist die Kurt-Tucholsky- Gesamtschule auf dem Weg zur Zertifizierung „Bewegte Schule“.

Teilnahme an Wettbewerben

SPARDA Cup

Stadtmeisterschaften

Sportabzeichenwettbewerb

Starke Kids

Be smart

 

Kooperationen

AOK Rheinland/Hamburg „Fit durch die Schule“

SC Bayer 05 Uerdingen

Stadtsportbund Krefeld

Mitglied im Netzwerk Leistungssport

Aids Hilfe

„Wir bewegen Krefeld“ Netzwerk Krefelder Schulen