Beratung und Förderung

Wichtigste Träger der Beratung in der Gesamtschule sind die Lehrerinnen und Lehrer, insbesondere die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer. Sie werden von den Beratungslehrerinnen und Beratungslehrern, sowie den Sozialpädagogen und den Abteilungsleitern unterstützt. Wirksame Beratung ist auf die Zusammenarbeit aller angewiesen.

 

Das Beratungsteam

Ulrike Stratmann – Beratungslehrerin für die Jahrgänge 5 + 6

Marilis Stratmann – Beratungslehrerin für die Jahrgänge 7 + 8

Susanne Röck-Uhlrich – Beratungslehrerin für die Jahrgänge 9 + 10

Karen von Schmude (Sozialarbeiterin)

Ralph Theine (Sozialpädagoge)

 

Sie finden uns im Raum H 112 und erreichen uns unter 02151/8375-27. Einen Beratungstermin können Schüler und/oder Eltern nach persönlicher Absprache vereinbaren.

Alle Gespräche, die wir führen, behandeln wir vertraulich.

 

Warum Beratung?

Ich möchte mich in der Schule verbessern und weiß nicht wie.

Meine Noten sind schlechter geworden und ich weiß nicht warum.

Ich kann nicht laut und deutlich meine Meinung sagen.

Ich habe häufig Streit mit anderen.

Ich fühle mich oft alleine.

Zu Hause ist es schwierig.

Ich komme mit meinen LehrerInnen nicht klar.

Ich habe Fragen zu Freundschaft, Sexualität und Drogen.

Ich brauche Hilfe bei der Berufsfindung.

 

Viele schwierige Situationen können Schüler und Schülerinnen sowie Eltern und Klassenlehrer sicher selbst lösen!

Bei vielen Anlässen kann jedoch eine rechtzeitige Hilfe durch Dritte (also z.B. durch uns) viel unnötigen Kummer und Ärger ersparen.