Alkoholprävention

 

Alkoholprävention

Übung zur Selbsteinschätzung der eigenen Risikobereitschaft

Erstmalig fand im Schuljahr 2010/11 für die achten Klassen ein Projekttag zum Thema Alkohol statt, der zusammen mit der Caritas und der Krefelder Polizei geplant und durchgeführt wurde.

Ziel hierbei war nicht, den Schülerinnen und Schülern den Konsum von Alkohol zu verbieten, sondern vielmehr die Reflexion über einen vernünftigen Umgang mit Alkohol anzuregen.

Im GL-Unterricht wurde das Thema Alkohol in Wirkung und Auswirkungen vorbesprochen und dazu Plakate in Kleingruppen erstellt, die nach einem Museumsgang besprochen wurden.

Während des Projekttags durchliefen die Schülerinnen und Schüler drei Stationen:

  • In der ersten Station zur Selbsteinschätzung (siehe Bild oben) ging es darum, durch verschiedene Übungen erfahrbar zu machen, ob jemand eher ein zurückhaltender oder risikobereiter Typ ist.
  • In Rollenspiele erprobten die Schülerinnen und Schüler, dem Gruppendruck widerstehen zu können und “NEIN!” zu sagen.
  • Mit Hilfe von Alkoholbrillen, die die Wahrnehmung bei 0,8 bzw. 1,3 Promille im Blut simulieren, wurde in der Turnhalle ein Hindernisparcours durchlaufen und versucht mit Fußbällen zu schießen (siehe Bild unten).

Alle Stationen wurden von jedem Schüler erprobt und gemeinsam hinsichtlich eines vernünftigen Umgangs mit Alkohol reflektiert.

Auch geübten Fußballern fiel es schwer, den Ball mit der Alkoholbrille zu treffen.

Für die gute Zusammenarbeit mit Herrn Spilles und Frau Helten (beide Caritas) und Herrn Grothus (Polizei) möchten wir uns an dieser Stellen noch einmal bedanken und hoffen auch in den kommenden Schuljahren diesen Projekttag wieder durchführen zu können.