Unser Erasmus Plus-Treffen in Polen

Am ersten Dezembersonntag sind wir, drei Schülerinnen der 11. Klasse der KTG, mit Frau Götte und Frau Ingenpaß nach Warschau in Polen geflogen, wo wir von unseren Gastfamilien herzliche aufgenommen wurden. Auch in der Schule wurden wir am Montag lautstark von den polnischen Schülern mit Tanz und Musik empfangen und trafen dort die Schüler aus unseren Partnerschulen in Finnland, Dänemark und Lettland.

Der Projektteil bestand aus der Gestaltung von 2,5 auf 1m großen Leinwänden in internationalen Kleingruppen. Wir haben unsere Vorstellung von Toleranz äußerst vielfältig und kreativ auf die Leinwände gebracht.

Im Verlauf der Woche wurden außerdem Baubles (Weihnachtskugeln) gebastelt. Diese Kugeln konnten wir nach Lust und Laune befüllen und sie wurden am darauffolgenden Freitag auf dem Adventsbasar der polnischen Schule verkauft.

Ein Highlight war auch unser abschließender Besuch von Polens Hauptstadt Warschau. Die schöne Altstadt und der romantische Weihnachtsmarkt waren super Fotomotive.

Wir sind auch alle gemeinsam unterwegs gewesen – ohne Lehrer. Das Ganze wurde dann nur von den Hosts organisiert. Da sind wir mal Eislaufen gewesen oder es gab einen Filmabend mit viel Pizza! Jede Aktivität hat uns alle ein bisschen mehr zusammengeschweißt.

Gerade weil wir uns alle so gut angefreundet hatten, fiel uns der Abschied besonders schwer. Aber: „Wenn man mit Tränen geht, hat man alles richtig gemacht.“ wie Frau Götte sagte.

von Aicha, Chantal und Rabia

(c) Kurt-Tucholsky-Gesamtschule

Kurt-Tucholsky-Gesamtschule